Antike hautnah! Auf den Spuren der Römer in der ältesten Stadt Deutschlands…

Lateinexkursion nach Trier

Lateinexkursion nach Trier

Am Mittwoch, den 18. März 2015, unternahmen die beiden Lateinklassen der Jahrgangstufe 9 eine Tagesexkursion nach Trier, der ältesten Stadt Deutschlands. Bei strahlendem Sonnenschein brachte Aurelius, ein waschechter Trierer in Römer-Kluft den Schülerinnen und Schüler die antiken Sehenswürdigkeiten der Stadt, gespickt mit zahlreichen Anekdoten, näher. So lernten wir beispielsweise vor Ort die Geschichte des Amphitheaters kennen, in dem vor 2000 Jahren noch Menschen gegen wilde Tiere kämpften, und bestiegen die ‚Porta Nigra‘, das Wahrzeichen der Stadt und das am besten erhaltene Stadttor nördlich der Alpen.
Im Anschluss an die Stadtführung gingen die Schüler in Form einer Rallye auf eigene Entdeckungstour, dabei entzifferten sie lateinische Inschriften an verschiedenen Gebäuden in der Fußgängerzone und sahen so wieder einmal, dass Latein sehr lebendig ist!