Zehnte Jahrgangsstufe wird mit iPads ausgestattet

Austattung mit Tablets Jahrgang 10

Austattung mit Tablets Jahrgang 10

Voller Vorfreude und mit gespannten Gesichtern sitzt der komplette Jahrgang 10 des Gymnasiums Nackenheim versammelt und wartet auf die Ausgabe der lang ersehnten Tablets. Vorab müssen die rund 80 Schülerinnen und Schüler noch einiges an organisatorischen und datenschutzrechtlichen Informationen lernen, denn es ist lange nicht damit getan, ein eigenes Tablets in die Hand gedrückt zu bekommen.

Passwort-Schutz, Datensicherheit bei Nutzung von Cloud-Diensten, Haftungsfragen und Nutzungsvereinbarung – dies sind nur einige der Punkte, die die Lehrer Herr Zimmermann und Herr Zinecker, Leiter der Arbeitsgruppe „Medienkompetenz macht Schule“, mit den Schülern am 20.03.2015 zu besprechen haben. „Die Zukunft des Lernens liegt jedenfalls aus dem Blickpunkt des Medieneinsatzes bei den Tablets“, so zitieren die beiden Pädagogen Professor Dr. Aufenanger von der Universität Mainz, der das Projekt am Gymnasium Nackenheim wissenschaftlich begleitet. „Trotzdem erwartet nicht, dass jetzt jede Stunde nur noch mit dem Tablet gearbeitet wird“, weisen sie die Lernenden auf den methodisch begrenzten Einsatz der iPads hin, denn „der Lehrer ist und bleibt wichtigster Vermittler des Lernstoffs.“

Zur sinnvollen Benutzung der neuen Medien gehören neben Schulungen des Kollegiums auch weitere Veranstaltungen für die Schüler. So werden im April Workshops mit dem Thema „Ordnerstruktur mit der App Goodreader“ und Vorträge zu „Datensparsamkeit und Datensicherheit bei Apps und Clouddiensten“ am Gymnasium Nackenheim stattfinden. Bei weiteren Fragen und Problemen können Schüler und Lehrer an zwei Wochentagen zur Tablet-Sprechstunde kommen, um gemeinsam dazu zu lernen. Auch die Eltern wurden durch Informationsveranstaltungen, unter anderem mit dem Thema „Suchtgefahr neuer Medien“, mit dem neuen Lerngerät ihrer Kinder vertraut gemacht.

Angefangen hat alles mit der Bewerbung bei „Medienkompetenz macht Schule“ im Jahr 2013. Dank intensiver schulinterner Vorarbeit kann das Gymnasium Nackenheim nun von dem einzigartigen Projekt in Deutschland profitieren. Bereits die Orientierungsstufe wird mit Medienkompetenztagen an vernünftige Internetnutzung altersgemäß herangeführt, in der Mittelstufe werden Schülerexperten zu Medienscouts ausgebildet, die ihre Mitschüler über Chancen und Risiken neuer Medien aufklären sollen. All dies bereitet die Grundlagen für den verantwortungsvollen Umgang mit den von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen angeschafften Tablets, die durch portable iPad-Koffer auch bereits von den unteren Jahrgängen im Unterricht erprobt werden können. Ab der Jahrgangsstufe 10 erhält dann jeder einzelne Schüler ein eigenes iPad, mit dem er in der Schule wie auch zuhause arbeiten kann.