Jetzt ist Sommer – Sommerkonzert 2015

Sommerkonzert 2015

Sommerkonzert 2015

Wenn das Wetter und die Stimmung glühen, dann muss Sommerkonzert sein! Am Abend des 2.7.2015 wurde in der gut besetzten Carl-Zuckmeyer-Halle ein „bunter Strauß der Melodie aus allen Jahrgangsstufen“, so die Ankündigung der Schulleiterin, Frau Lerch, von einem hochmotivierten Ensemble zum    Besten gegeben. Dabei war die Auswahl der Stücke weit gespannt: Von Klassik über Musical und Filmmusik bis hin zur aktuellen Rock- und Popkultur. Ebenso vielfältig war auch die Zusammensetzung der Mitwirkenden auf und hinter der Bühne. So traten verschiedene Musik-AGs der Klassen 5, ein Chor der Klassen 6, die Solo-Vocals der Klasse 7, die Orchester-AG (Klassen 7 – MSS 11), der MSS-Chor 11, der Lehrer-Chor, die Lehrerband und als Gaststargruppe die Tanzgruppe Xact vom TUS 06 Nackenheim auf.
Dass im Moment der Sommer wahrlich nicht nur gesanglich, sondern auch im Hinblick auf die Temperaturen ein Hoch hat, bewies die ein oder andere Schweißperle, die in der aufgeheizten Halle sowohl bei Publikum als auch beim Ensemble geflossen ist. Im Zuschauerraum war es schon heiß, doch auf der Bühne lagen die Temperaturen bedingt durch die vielen Scheinwerfer noch um Einiges höher, sodass der Förderverein, der dankenswerterweise an diesem bunten Abend das Catering übernommen hatte, einen kontinuierlichen Andrang auf die gekühlten Getränke bewerkstelligen musste.

Als kleiner roter Faden führte das Thema „Sommer“ durchs Programm, denn die Musik-AGs der 5. Klassen eröffneten das Konzert mit ihrer Interpretation von „Jetzt ist Sommer“ (Wise Guys). Für alle Fünftklässler am Gymnasium Nackenheim ist im Rahmen des vielseitigen AG-Programms die Teilnahme an einer der drei Musik-AGs verbindlich. Dabei kann zwischen der Chor-AG, der Instrumental-AG und der Rhythmus-Aktiv-AG gewählt werden. Für das diesjährige Konzert ist es erstmalig sehr erfolgreich gelungen, den gesamten Jahrgang mit einem gemeinsamen Stück auf die Bühne zu bringen, was mit einem großen Applaus am Ende der Darbietung belohnt wurde.

Auch die Klasse 5b orientierte sich an der heißen Jahreszeit und bot unter der Leitung von Winfried Benner eine szenische Umsetzung von „Der Sommer“ aus den „Vier Jahreszeiten“, dem wohl bekanntesten Werk Antonio Vivaldis, dar, das durch auf Leinwand eingespielte Hintergrundbilder sommerlich passend begleitet wurde. Ebenso bediente sich die Orchester-AG im weiteren Sinne der Thematik Sommer und präsentierte „Fever“ (John Davenport, Eddie Dooley).

Insgesamt fielen dem Publikum während der einzelnen Auftritte immer wieder kleinere Details ins Auge, welche die jeweilige Gesangseinlage auch optisch abrundeten. So kamen von den Schülern der Klasse 6c selbst entworfene Accessoires passend zu ihrem Song „Sauer!- Aus dem Leben eines Schülers“ (Schmidt-Oberländer) zum Einsatz. Auch die Orchester-AG samt ihres mit einem schwarzen Spinnenhandschuh bestückten Dirigenten Lorenz leitete mit ihrem Einzug im passenden Grusel-Outfit gekonnt zu Michael Jacksons „Thriller“ über und hatte damit die Sympathie der Zuschauer schon gewonnen. Diese im aktuellen Schuljahr neu gegründete Orchester-AG hat sich zum Ziel gesetzt, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, von dem sich die Zuschauer während des Konzerts überzeugen konnten. Alle Schülerinnen und Schüler können dieser AG beitreten, sofern Spaß am gemeinsamen Musizieren und spielerische Grundfähigkeiten auf einem Blas- oder Streichinstrument vorhanden sind. AG-Leiter Lorenz zeigte sich im Anschluss an das Sommerkonzert hoch zufrieden und lobte das Engagement aller AG-Mitglieder.

Die Gaststargruppe, so moderierte Franz Janson die Tanzgruppe Xact des TUS 06 Nackenheim an, heizte das Publikum mit viel Action, Tanz und Akrobatik ein und erntete verdient großen Applaus. Ebenso viel Anerkennung erhielten die Schülerinnen Maren, Amelie und Julina (Klasse 7) für ihr Überraschungs-Projekt, das sie bis zur Generalprobe geheim halten konnten: Inspiriert durch die Speed-Stacking-AG probten die Schülerinnen eigenständig den „Cup-Song“ aus dem Film „Pitch Perfect“.

„Auch Lehrer können Rock! Das wollen wir zumindest versuchen“, so gab sich Gitarrist und Sänger Götz-Laubenstein vorsichtig optimistisch vor dem Auftritt der kurz vor dem Sommerkonzert zusammengefundenen Lehrerband. Unterstützt durch die Kolleginnen und Kollegen Julia Bornhof (Gesang), Thilo Franke (Gitarre), Angelia Hülshoff (Klavier und Gesang), Franz Janson (Drum Set), Günter Leilich (Bass) und Ulrich Lorenz (Posaune und Gesang) begeisterte die Rockband des Gymnasiums mit „What´s up“ (4 Non Blondes) und „Lass uns gehen“ (Revolverheld) das Publikum, welches jeweils in den Refrain einfiel.
Der Lehrerchor, der sich in diesem Jahr aus Winfried Benner, Julia Bornhof, Isabel Ferdinand, Angelika Hülshoff, Franz Janson, Susan Leathley, Ulrich Lorenz und Christian Tremmel zusammensetzte, schlug mit „I dreamed a dream“ aus Les Misérables sowie „Viva la vida“ von Coldplay und „With a little Help from my friends“  von den Beatles eher ruhigere und melancholische Töne an, was beim Publikum aber ebenso gut ankam.
Als krönenden Abschluss bescherten der MSS-Chor 11, die Chor-AG der Klasse 5, die Solo-Vocals der Klasse 7 und die Orchester-AG mit „The Hanging Tree“ aus dem Kinofilm „Die Tribute von Panem“ Gänsehaut und sorgten so für einen tollen, runden Abend.