Erfolgreich beim Bundeswettbewerb für Fremdsprachen

Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2016

Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2016

„Fasel-Freak“, „Laber-Tasche“, „Verbal-Gemüse“ – mit kreativen Sprachmonsterplakaten machte der Bundeswettbewerb für Fremdsprachen in diesem Jahr auf sich aufmerksam. Vor den Sommerferien wurde dem Gymnasium Nackenheim die Ehre zuteil, die Preisverleihung des diesjährigen Bundeswettbewerbs für Fremdsprachen durchzuführen.  Zahlreiche Gäste, darunter die jungen Preisträger sowie die betreuenden Lehrer; Frau Barbara Challe vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur; die Landesbeauftragte für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen Frau Anke Follmann-Heck; die Regionalbeauftragte Koblenz Frau Martina Groß; Herr Thibaut Triqueneuax vom Institut Français Mainz, fanden sich in der festlich dekorierten Turnhalle mit dem musikalischen Rahmenprogramm von der Orchester-AG unter der Leitung von Herrn Lorenz ein. Nachdem der stellvertretende Schulleiter Herr Thilo Franke „Deutschlands größte Sprachtalente“ begrüßt hatte, wurde eine Auswahl der prämierten Beiträge gezeigt, in denen sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur von ihrer kreativen Seite zeigten, sondern auch Geschick im Umgang mit Neuen Medien bewiesen, sei es eine nicht ganz ernst gemeinte Nachrichtensendung, ein außergewöhnlicher Schüleraustausch oder ein Videoblog. Frau Challe gratulierte den Jugendlichen zu ihrem Sprachtalent, bedankte sich bei den betreuenden Lehrern und wünschte allen Anwesenden weiterhin viel Freude und Erfolg beim Fremdsprachenlernen.
In der Kategorie SOLO in Französisch konnten drei Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Nackenheim überzeugen: 1. Platz: Clement (9b), 2. Platz Viva (9b), 3. Platz: Carmen (9b). Sie absolvierten erfolgreich zwei Runden des Wettbewerbs: eine Hausaufgabe und eine Klausur, in der sie neben Grammatik und Wortschatz auch ihre sprachliche Kreativität und Kulturwissen unter Beweis stellen mussten. In der Kategorie TEAM belegte das Gymnasium Nackenheim die Plätze 3 und 1, wobei beide Preise an Französischschülerinnen der Klassen 8 und 9 gingen. Den ersten Platz gewann der am Anfang der Veranstaltung gezeigte Kurzfilm „Quatre filles – un blog“, in dem sich vier Schulfreundinnen auf Reisen in französischsprachige Länder begeben und ihre Erlebnisse in einem Blog dokumentieren. Die Gewinnerinnen erhielten neben Preisen eine Einladung zum Sprachenfest in Hannover.
Hervorzuheben ist das besondere Engagement der Kolleginnen Frau Katharina Blum und Frau Katharina Kaiser, die die Schülerinnen und Schüller bei der Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs unterstützen und mit technischer Unterstützung durch Herrn Zinecker und seiner AG die gelungene Preisverleihung organisierten.

Die Sprachtalente aus Nackenheim

Die Sprachtalente aus Nackenheim