WPF NaWi besucht das Radiologische Zentrum

Der Wahlpflichtfachkurs 9 des Gymnasium Nackenheims besuchte am 09.11.2016 das Radiologische Zentrum der Uniklinik Mainz. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Medizin und Naturwissenschaften“ erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Techniken und Möglichkeiten moderner bildgebender Verfahren, die zur Diagnostik und zur bildgestützten Therapie eingesetzt werden. Unter der Leitung von Hr. Prof. Dr. C. Düber wurden die Schülerinnen und Schüler im Konferenzraum der Uniklinik zunächst über die verschiedenen Verfahren wie CT, MRT, Ultraschall und Röntgenaufnahme informiert. Dabei wurden nicht nur der technische Hintergrund der verschiedenen Methoden, sondern auch die medizinischen Einsatzbereiche sowie mögliche Risiken thematisiert. Den Schülerinnen und Schüler wurden die Untersuchungsergebnisse verschiedener Patienten gezeigt und sie durften erste Diagnosen stellen.

Erst einen Vortrag...

Erst einen Vortrag…

Nach dieser theoretischen Einweisung ging es unter Leitung von  Hr. Prof. Dr. C. Düber zwei Stockwerke höher zu den Geräten. Die Schülerinnen und Schüler durften selbst eine Röntgenaufnahme und eine CT-Aufnahme durchführen. Dabei gelang es Hr. Prof. Dr. C. Düber immer wieder mit seinem großen Fachwissen und seinen kreativen Ideen die Schülerinnen und Schüler thematisch in seinen Bann zu ziehen. Neben der Röntgenaufnahme eines Skeletts mit gebrochener Rippe überzeugte vor allem die CT-Aufnahme einer Leberwurst, in die ein Mainzelmännchen eingebaut wurde, welches erst in der CT-Aufnahme zu erkennen war.

...und dann die Praxis

…und dann die Praxis

„Es war sehr informativ und interessant, wir haben viel Neues gelernt.“
„Wir fanden den Ausflug sehr lehrreich.“
„Wir sind dankbar, dass wir die Untersuchungsmethoden live erlebt haben und Bilder einer CT-Aufnahme sehen durften.“

Es geht in die "Röhre"

Es geht in die „Röhre“

Abschließend möchten wir Herrn Prof. Dr. C. Düber für diesen überaus informativen und spannenden Tag sehr herzlich danken.