Mit dem Doppeldecker ab nach Frankreich

Gemeinsamer Ausflug der 8. Klassen sowie der Leistungskurse 10 und 11 Französisch nach Straßburg

Am Mittwoch, den 14.6.2017 sind wir, die „Franzosen“ der 8. Klassen, mit unseren Lehrerinnen Frau Schwalbe und Frau Pohl sowie Herrn Marx nach Straßburg gefahren. Begleitet wurden wir von den Schülerinnen und Schülern der Leistungskurse 10 und 11 Französisch von Frau Hülshoff und Frau Blum.
Wir haben uns bereits um 7.45 Uhr an der Schule getroffen, da vor der Abfahrt noch alle Ausweise auf ihre Gültigkeit hin überprüft werden mussten. Dann konnte es aber bald losgehen und nach fast drei Stunden Busfahrt kamen wir gegen 11 Uhr in Straßburg an.

Vom Busbahnhof liefen wir zunächst gemeinsam zum Straßburger Münster (franz. Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg), wo sich unsere Wege dann trennten: Die LKs durften sich frei in der Stadt bewegen und sind anschließend mit Frau Hülshoff und Frau Blum zum Europäischen Parlament gelaufen, wo sie eine Führung gemacht haben.

Die LKs im Europäischen Parlament

Die LKs im Europäischen Parlament

Im ersten Teil der Führung konnten die SchülerInnen der Französisch-LKs 10 und 11 im Rahmen eines Seminars ihre landeskundlichen Kenntnisse zur den Institutionen der EU vertiefen. Zudem erhielten sie Einblicke in aktuelle Tagespunkte der jeweiligen Ausschüsse. Im zweiten Teil durften sie als Besucher einer Sitzung im Plenarsaal beiwohnen. Mit Spannung verfolgten die Oberstufenschüler die emotionsgeladenen Beiträge über die Redefinierung gemeinsamer europäischer Werte von Europa-Befürwortern sowie antieuropäisch gesinnten Abgeordneten. Auch der Einblick in die Arbeit der Simultandolmetscher beeindruckte die SchülerInnnen der zwei Französisch-LKs.

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Wir bekamen von unseren Lehrkräften die folgende Aufgabe: Tauscht den Apfel, den jeder von euch nun bekommt, gegen etwas anderes Essbares für unser gemeinsames Picknick ein. Geht dazu in Geschäfte, wie zum Beispiel Bäckereien, Patisserien usw. oder auch auf den Markt. Tretet mit den Einheimischen in Kontakt – natürlich auf Französisch!
In Kleingruppen zogen wir los und brachten die unterschiedlichsten Dinge mit: Von Baguette über Käse, kleine Gebäckteile, aber auch Blumen und sogar eine DVD war alles dabei!
Nach dem erholsamen Picknick in einem nahegelegenen Park und dem obligatorischen Gruppenfoto hatten wir ab 13 Uhr gut zwei Stunden „Freizeit“.

Picknick im Park

Picknick im Park

Gemeinsames Gruppenfoto

Gemeinsames Gruppenfoto

Das heißt, wir durften uns zwar frei bewegen, mussten uns als Kleingruppe aber vor mindestens fünf Sehenswürdigkeiten, wie z. B. dem Palais Rohan, das nicht weit von der Kathedrale entfernt ist und in dem sich verschiedene Museen befinden, fotografieren.
Diese Fotos wurden in der nächsten Stunde im Unterricht mithilfe entsprechender Apps auf Handy und iPad zu Videos zusammengeschnitten und um Texte und Musik ergänzt.

Das Video zur Exkursion

Als Stärkung für die Heimfahrt an diesem warmen Tag haben wir am Busbahnhof noch ein Eis, das die Lehrkräfte organisiert hatten, gegessen und uns gegen halb Vier auf den Weg zum Europaparlament gemacht, wo wir die Leistungskurse wieder eingesammelt haben. Unterwegs hatten wir leider viel Stau, weshalb wir erst um 19.30 Uhr angekommen sind.
Trotzdem war es ein schöner, spannender Tag mit vielen Eindrücken!

(Tobias L. und Christian M., 8b; Vivien Schwalbe; stellvertretend für die beiden Leistungskurse: Katharina Blum)