Gewalt hat eine Geschichte

Gewalt hat eine Geschichte

Gewalt hat eine Geschichte

Am Freitag, den 10.11.2017, war das Gymnasium Nackenheim zum ersten Mal Austragungsort des Jugendprojekts „Gewalt hat eine Geschichte“.
Initiiert wurde das Projekt bereits zum fünften Mal vom Oppenheimer Geschichtsverein, dem Jugendhaus Oppenheim und der Gedenkstätte KZ Osthofen. Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen aus Nackenheim, Oppenheim und Nierstein präsentieren jährlich an einer ihrer Schulen Projekte zum Thema „Gewalt in der Geschichte“.
Auch in diesem Jahr haben sich Schulklassen unterschiedlicher Altersstufen auf vielfältige Weise mit dem Thema „Gewalt“ auseinandergesetzt, sodass spannende Beiträge präsentiert werden konnten. Vom Gymnasium Nackenheim waren die drei Leistungskurse des Faches Geschichte der MSS 11 und 12 beteiligt.
Während der Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 von Frau Kaiser als Moderatorenteam durch die gesamte Veranstaltung führte, präsentierten die Leistungskurse der MSS 11 von Herrn Zinecker („Karten erzählen Geschichte(n) von Krieg und Frieden“) und Frau Kesser („Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit: Nostalgie – die guten alten Zeiten?“) ihre Projekte. Im Anschluss an die Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer bei einem kleinen Umtrunk über ihre präsentierten Projekte austauschen. Die Fachschaft Geschichte bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei dem Förderverein des Gymnasiums Nackenheim für die finanzielle Unterstützung.
Wir freuen uns auch im nächsten Jahr an einer anderen Schule wieder an dem Projekttag teilnehmen zu dürfen.