Musical der 6. Klassen

Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nehmen ihr Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise

„1,2,3,4,5,6,7 – lasst uns durch die Zeiten fliegen“ – so klang es an diesem Abend immer wieder durch die Turnhalle, wenn Akteure und Publikum gemeinsam den Zauberspruch sprachen, um die Zeitmaschine Timy zu einer neuen Reise zu bewegen. Und es gelang:  Immer wieder stieg Rauch aus der Zeitmaschine, es blinkte und blitzte und die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen konnten ihr staunendes Publikum mitnehmen auf eine unglaubliche Reise.

Zeitreise

Zeitreise

Am 14. Juni hatten die AGs Chor (unter der Leitung von Frau Hülshoff) und Rhythmus und Bewegung (unter der Leitung von Frau Franke) eingeladen zum Musical der 6. Klassen. Auf der „unglaublichen Reise mit der Zeitmaschine“ (Musical von Martin Falk) landeten die beiden Kinder Verena (Lilly K., 6a) und Sarah (Sarah B., 6c) an den verschiedensten Orten – und Zeiten. Dabei begegneten sie so unterschiedlichen Wesen wie einem Marsmännchen, einem antiken Wissenschaftler oder urzeitlichen Fischen.

Cowboy

Cowboy

Neben den lebendigen Dialogen der beiden Zeitreisenden mit ihren teilweise recht exotischen Reisebekanntschaften war es vor allem der Chor, der die Atmosphäre an den einzelnen Stationen in seinen Songs spürbar machte: Professionell begleitet von den Musiklehrern Herrn Lorenz (Klavier) und Lea Weisrock (Keyboard) und Yannick P. (9b) am Schlagzeug ließen die Musiker unterschiedlichste Stimmungen entstehen: von lustigen Stücken wie dem Song von der Koch-Wasch-Bügel-Spülmaschine bis hin zu besinnlichen Momenten im Abschlusssong „Wir sind Kinder dieser Erde“ war alles dabei –  sodass das Publikum gespannt darauf wartete, was es an der nächsten Station der Reise zu hören bekommen würde.

Musicalfinale

Musicalfinale

Doch nicht nur der Chor zeigte sein Können: Es wurde vielfältig gesungen, gespielt und getanzt – So bewegte der Sänger Fynn H. (6c) als Bettler mit seinem Song „Helft mir“ das Publikum und auch die Begegnung mit den tanzenden Robotern (Lilly R., 6a und Frau Franke) und den zankenden Hexen (Annabelle K. und Isabell N., 6d) und den coolen Cowboys (Max K., Benedikt Z., 6a) bleibt sicher manchem Zuschauer noch lange in Erinnerung. Die ausdrucksstarken Choreographien der AG Rhythmus und Bewegung hatten die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung von Frau Franke selbst entwickelt.

Zur tollen Wirkung trugen sicherlich auch die von Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen unter Anleitung von Frau Wolfangel selbst gestalteten Bilder bei, die als Bühnenhintergrund projiziert wurden, und die hervorragende Ton- und Lichttechnik vom Technik-Team des ehemaligen Schülers Kjell Raaz.