Ein Tag für die Zuckmayers

Die Medaille wird im Staatstheater Mainz verliehen

Die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz wird als höchste Auszeichnung für Verdienste um die deutsche Sprache an Autorinnen und Autoren, Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Personen des öffentlichen Lebens verliehen. Am Todestag des in Nackenheim geborenen Schriftstellers wurde in diesem Jahr aber nicht nur die prestigeträchtige Auszeichnung verliehen. Das Ortsmuseum Nackenheim konnte nach langer Vorbereitung eine neue Dauerausstellung zur Familie Zuckmayer eröffnen.

Diese gelungene Verbindung zwischen der neuen Ausstellung im Geburtsort am Nachmittag und der Preisverleihung im Staatstheater am Abend ließen sich zahlreiche Gäste nicht entgehen. Sogar die Ministerpräsidentin Malu Dreyer kam, um den Ausstellern ihren Dank auszusprechen und die Ausstellung feierlich zu eröffnen.

Unsere Schule hatte an diesem Tag das besondere Vergnügen, zu beiden Veranstaltungen eingeladen zu sein. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe konnten den Reden sowie den musikalischen und schauspielerischen Einlagen der spannenden Ausstellungseröffnung folgen und hatten im Anschluss die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Ministerpräsidentin, die offen alle Fragen beantwortete und ihre Meinung zu aktuellen Fragen europäischer Politik mit den Schülerinnen und Schülern teilte.

Am Abend präsentierte sich das Staatstheater Mainz in vollem Glanz und nach einem Gang über den roten Teppich konnten unsere Schülerinnen und Schüler die Übergabe der Carl-Zuckmayer-Medaille an den streitbaren Autoren Robert Menasse verfolgen. Die feierliche Zeremonie betonte die Bedeutung Europas, welche die Ministerpräsidentin bereits im Gespräch mit unseren Schülerinnen und Schülern unterstrich.