„Jugend trainiert für Olympia“- 2018/19 Handball

Am Dienstag, den 15. Januar 2019, reisten vier Mannschaften aus der Umgebung an das Nackenheimer Gymnasium, um am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Handball teilzunehmen.

Die Begeisterung aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler war von Beginn an zu spüren. Bereits lange vor dem ersten Spiel wurde auf das Tor geworfen, sich aufgewärmt und mit dem Ball durch die Halle gerannt. Die vollbesetzte Mannschaft des Gymnasiums Nackenheim musste direkt im ersten Spiel des Tages gegen die starke Konkurrenz des Willigis-Gymnasiums aus Mainz auf den Platz.
Einige hart umkämpfte Bälle sowie Pfostentreffer führten zu einem sehr spannenden und knappen Spiel. Am Ende ging es 11 :10 für die Nackenheimer aus und der erste Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft war im Kasten.

Freier Wurf vom 6-m-Kreis
Freier Wurf vom 6-m-Kreis
Die Abwehr aus Osthofen wurde einfach ausgespielt
Die Abwehr aus Osthofen wurde einfach ausgespielt

Der nächste Gegner, das SMG Ingelheim, gewann ebenfalls sein erstes Spiel. So kam es, dass die Mannschaft aus Nackenheim zunächst etwas verunsichert gegen die Ingelheimer startete. Einige Fehlpässe und frei vor dem Tor verworfene Bälle waren die Folge. Aber auch Ingelheim konnte sich nicht absetzen. So ergab sich ein unüblicher Halbzeitstand von 1 : 2 zugunsten des SMG.

Mutmachen in der Halbzeitpause beim 1-2 Rückstand
Mutmachen in der Halbzeitpause beim 1-2 Rückstand

In der zweiten Halbzeit gelang es der Mannschaft vom GN jedoch, das Spiel noch einmal zu drehen, sie traf das Tor wieder und siegte am Ende hochverdient mit 8 : 6. Der anschließende Jubel war natürlich groß.

Gegnerbeobachtung in der Spielpause
Gegnerbeobachtung in der Spielpause

Schon während des Spiels hatten zahlreiche Mitschülerinnen und Mitschüler das Team lautstark angefeuert. Dies trug sicher dazu bei, dass das Team in der zweiten Halbzeit zu alter Stärke und Selbstbewusstsein zurückfand.

Spannung auf der Auswechselbank mit vollbesetzen Zuschauerrängen
Spannung auf der Auswechselbank mit vollbesetzen Zuschauerrängen

Der Verlauf des Turniers zeigte, dass das bereits geschlagene Willigis-Gymnasium gegen die anderen Mannschaften leichtes Spiel hatte. Dies ließ die Hoffnung aufkeimen, dass die Handballer aus Nackenheim auch in diesem Wettkampf eine Runde weiterkommen könnten.
Mit vielen Wechseln und Spielanteilen für jeden wurde daher auch das dritte Spiel gegen die IGS Osthofen souverän gewonnen (Endstand 12 : 6).

Beim 7-m-Wurf
Beim 7-m-Wurf

Zum Abschluss des Tages war das Spiel gegen die Mannschaft des Theresianums nur noch eine Zugabe, in der jeder noch einmal Spielanteile bekommen konnte. Dieses Spiel wurde am Ende ungefährdet mit 6:4 gewonnen. 

Als Turniersieger zieht somit auch das Handballteam der Mittel- und Orientierungsstufe in die nächste Runde des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ ein! Wir sind stolz auf das Team und freuen uns auf die weiteren Spiele!

Der Protokolltisch mit unseren FSJlern
Der Protokolltisch mit unseren FSJlern

Es spielten Christoph A., Ole B., Nils B., Henri D., Max E., Finn L., Jakob M., Kilian R., Luis S., Elias S., Arne S., Jana S., Muamer T. und Muhamed T. (Betreuer/in: K. Franke, P. Gieseler).

Das Team aus Nackenheim
Das Team aus Nackenheim