„Jugend trainiert für Olympia“ Handball

Zwischenrunde MSS 2018/19

Die Beteiligung an einem speziell für die Zwischenrunde der Schülerinnen und Schüler der MSS geplanten Sonder-Handballtraining war sehr groß. Viele interessierte Sportlerinnen und Sportler nahmen daran teil und zeigten ihr Können in verschiedenen Übungsformen. Gemeinsam mit der Stammmannschaft wurden infolge des Trainings zusätzliche Spieler für die Zwischenrunde des Wettkampfs „Jugend trainiert für Olympia“ Handball ausgewählt.

Auswahltraining

Einige Tage später, am Dienstag, den 22.01.2019, startete das MSS-Team des Gymnasiums Nackenheim in der eigenen Halle gestärkt in das Zwischenrundenturnier. 

Dehnen vor dem Spiel

Im ersten Spiel gegen das Team aus Ludwigshafen fanden die Nackenheimer jedoch lange nicht richtig ins Spiel. Der Gegner war nicht deutlich stärker, jedoch trugen zahlreiche Ballverluste und leider auch einige frei vor dem Tor verworfene Bälle dazu bei, dass es bereits zur Halbzeit 8 : 10 für Ludwigshafen stand. Die Nackenheimer schafften es trotz der Motivation in der Halbzeitpause nicht, den Schalter umzulegen und ihr wirkliches Können zu zeigen. Der Torwart der Gegner hielt zudem außerordentlich gut und nahm den Nackenheimern dadurch die Chance, noch einmal heranzukommen. So verloren sie das Spiel am Ende mit 11 : 16 Toren.

Begrüßung der Gegner aus Ludwigshafen

Die Mannschaft aus Oppenheim, die wir bereits im vorangegangenen Turnier geschlagen hatten, reiste an diesem Tag leicht geschwächt an. Die Aussichten auf ein erfolgreiches Spiel standen also gut. Mit neuer Motivation und einigen Wechseln in der Aufstellung spielte sich das Team in die Herzen der Zuschauer. Viele Tempogegenstöße, tolle Pässe auf frei stehende Positionen und ein grandioser Zauberwurf von Luis B. ließen das Publikum jubeln.

Die Abwehr steht

Der bittere Beigeschmack des 16 : 13 Sieges war, dass leider nur ein Team der Zwischenrunde weiter im Turnier bleiben kann und wir uns trotz des zweiten Platzes leider dieses Jahr vom „Traum von Olympia“ verabschieden müssen. Nichtdestotrotz konnte die Mannschaft begeistern und im letzten Spiel noch einmal ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Da leider einige Leistungsträger die Schule nach diesem Jahr verlassen werden, werden die in verschiedenen Vereinen spielenden Sportler nicht mehr in dieser Konstellation zusammenspielen. Es bleiben allerdings – alles in einem – tolle Erinnerungen, viel Jubel und die Freude auf das nächste Jahr, in dem die vielen jungen Spielerinnen und Spieler des Auswahltrainings sicherlich noch eine große Rolle spielen werden…

Das Team aus Nackenheim

Es spielten Ella A., Leon B., Luis B., Jannick B., Isaak C., Noah G., Louis K., Finn L., Joel M. Michelle S. und Kai S. (Betreuer/in: K. Franke, P. Gieseler).