„Jugend trainiert für Olympia“ Handball

Zwischenrunde der Unter- und Mittelstufe 2018/19

Voller positiver Erwartungen fuhr das diesmal noch stärker besetzte Team der Unter- und Mittelstufe am Mittwoch, den 06.02.19, von Nackenheim mit der Bahn nach Frankenthal. Bereits am Bahnhof in Frankenthal trafen wir das altbekannte Team vom Willigis Gymnasium aus Mainz und machten uns gemeinsam auf den Weg zur Frankenthaler “Sporthalle am Kanal”.

Warten auf den Zug

Im ersten Spiel gegen das Leibniz-Gymnasium aus Neustadt lief es zu Beginn gut, jedoch führten einige Fehlpässe im Angriff und Zuordnungsprobleme in der Abwehr dazu, dass der Gegner bereits zur Halbzeit mit zwei Toren führte. Die am Ende relativ hohe Niederlage (9 : 17) war jedoch nicht allein auf Fehler der Mannschaft zurückzuführen, sondern auch auf einige sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidung.

Im darauffolgenden Spiel gegen die Mannschaft aus Frankenthal stand es immer wieder unentschieden und die Abwehr stand phasenweise sehr solide. Auch der Einsatz stimmte diesmal und das Kombinationsspiel zwischen Mitte und Kreis (Jakob und Kilian) brachte einige tolle Tore. Unsere Torleute Muhamed und Ole konnten dabei einige tolle Paraden zeigen. Alle vier Siebenmeter wurden sicher von Finn K. verwandelt. Am Ende reichte es mit 12: 17 leider dennoch nicht ganz zum Sieg gegen die starken Gastgeber.

Trotzdem war plötzlich wieder alles offen, als das Willigis Gymnasium, aus unserer Sicht unerwartet, gegen Neustadt gewann. Ein hoher Sieg im Spiel gegen das Willigis könnte uns somit wieder ins Spiel bringen…

Besprechung und Motivation in der Halbzeit

Einige Umstrukturierungen in der Aufstellung zeigten im Derby gegen das Willigis Gymnasium auch direkt Erfolg und die plötzlich befreiten Nackenheimer warfen ein Tor nach dem anderen. Ob es das Durchbrechen von der linken Halbe-Position oder das Einlaufen von außen war, die Spieler des Willigis fanden kein Mittel gegen das sehr starke Angriffsspiel der Nackenheimer. Allen voran gingen der bestens aufgelegte Finn L. sowie Luis, die beide zahlreiche Treffer erzielten. Die Bank feuerte die Spieler auf dem Feld lautstark an und endlich kam das alte Hochgefühl und der starke Zusammenhalt des Vorrundenturniers wieder auf.

Anfeuern auf der Bank

Beflügelt vom Erfolg wurden auch im Tor wieder einige tolle Paraden gezeigt und der beste Willigis-Spieler wurde in der Abwehr vor allem von Jakob konsequent und nahezu lückenlos gedeckt und somit ausgeschaltet. Das Endergebnis von 16 : 11 für Nackenheim war eindeutig und verdient.

Trotz des souveränen Sieges im letzten Spiel muss sich die Handballmannschaft der Unter- und Mittelstufe aus dem Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ verabschieden, denn da das Torverhältnis der Neustädter am Ende das beste war, ziehen sie neben den ungeschlagenen Frankenthalern in die nächste Runde ein. In beiden Turnieren konnten wichtige Erfahrungen in Bezug auf die kommenden Wettkämpfe im nächsten Schuljahr gesammelt werden!

Das Team aus Nackenheim

Es spielten Ole B., Nils B., Henri D., Finn K., Finn L., Jakob M., Anna N., Kilian R., Luis S., Arne S., Jana S., Muamer T. und Muhamed T. (Betreuer/in: K. Franke, P. Gieseler).