Platz 2 bei „Mathe ohne Grenzen“

Sieger „Mathe ohne Grenzen“

Sieger „Mathe ohne Grenzen“

Die Klasse 6c des Gymnasiums Nackenheim errang beim Junior-Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ den hervorragenden zweiten Platz unter insgesamt 92 teilnehmenden Klassen aus 14 Schulen.

Teamarbeit bei Mathe ohne Grenzen: Der Wettbewerb aus Schülersicht
Ein Beitrag von Viktoria  und Marilena

Am 13. März 2014 fand der Mathewettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ statt. Insgesamt nahmen daran 92 fünfte und sechste Klassen im Bezirk Mainz-Rheinhessen teil. Vorher übten wir in einem Probedurchgang, bei dem wir in Gruppen jeweils eine Aufgabe zu lösen hatten und uns schon einmal mit der Art der Problemstellungen vertraut machen konnten. So gab es dann auch beim „richtigen“ Wettbewerb Aufgaben zum „um die Ecke denken“, zum Beispiel Schätzaufgaben oder Aufgaben in einer anderen Sprache. Auch die Länge eines Staus sollten wir anhand einer gegebenen Anzahl von Autos herausfinden. Wer schneller mit den Aufgaben fertig war, half bei den anderen Gruppen mit, so schafften wir es, alles in der vorgegebenen Zeit zu lösen.
In einer unserer Mathestunden kam Frau Lerch, unsere Schulleiterin, zu uns und hat uns berichtet, dass wir unter den ersten drei sechsten Klassen sind und uns beglückwünscht. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir eine der besten Klassen sind! Jetzt dürfen wir am 14.05.2014 nach Mainz zur Siegerehrung fahren. Dort werden wir erfahren, ob wir den ersten, zweiten oder dritten Platz belegt haben.